Rapperswil-Jona setzt auf Füllstandsmessung im Smart City Konzept

Die Füllstandsmessung ist eine entscheidende Komponente im innovativen Smart City Konzept, das Städte in die Zukunft führt. Diese fortschrittliche Technologie bietet zahlreiche Vorteile, die die Effizienz und Nachhaltigkeit in urbanen Umgebungen steigern. Wir stellen zwei Konzepte vor.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Müllabfuhr mit Müllcontainer

In Zusammenarbeit mit CRA Mess-, Regel- + Antriebstechnik AG und der adnexo GmbH hat Rapperswil-Jona zukunftsweisende Smart City Projekte durchgeführt. Diese Vorhaben zielen darauf ab, die wirtschaftliche Stabilität der Stadt nachhaltig zu verbessern. Zukünftig sollen Sensorik und Automatisierung wiederkehrende Aufgaben optimieren, um sich auf erwartetes Wachstum vorzubereiten und gleichzeitig Ressourcen effizienter zu nutzen. Die reibungslose Zusammenarbeit zwischen den Partnern zeichnet sich durch schnelle Umsetzung und innovative Lösungsansätze aus.


Die Smart City Plattform ax-track ermöglicht die zentrale Verwaltung einer Vielzahl von Messsensoren. Von GPS-Positionen der Kommunalfahrzeuge bis zur Luftqualität im Schulhaus Bollwies und dem Füllstand des Stadtbachs – alle relevanten Informationen sind auf einer Karte verfügbar, sowohl auf Bürocomputern als auch mobil auf Smartphones und Tablets.
Die Füllstandsmessung und so die Füllstandsanzeige ist eine entscheidende Komponente im innovativen Smart City Konzept, das Rapperswil-Jona in die Zukunft führt. Diese fortschrittliche Technologie bietet zahlreiche Vorteile, die die Effizienz und Nachhaltigkeit in urbanen Umgebungen steigern.

Wir stellen die laufenden Projekte vor.

 

 

Effiziente Wasserstands Kontrolle im Stadtbach mit Sensoren

Das Projekt:

Die Stadt Rapperswil-Jona ist für die Überwachung des Stadtbachs verantwortlich. Früher wurde der Wasserpegel manuell von einem Mitarbeiter überprüft. Jetzt ermöglichen zwei Sensoren die bequeme Überwachung der Wassermenge über die ax-track App. Die verantwortliche Person erhält sofort Benachrichtigungen, wenn der Bach einen niedrigen Pegel erreicht und Massnahmen erforderlich sind.

 

 

Was es bringt:

Der Wasserpegel beeinflusst die Lebensqualität von Tieren und Pflanzen im Bach und Bachnähe erheblich. Durch die Installation der Sensoren entfällt die manuelle Überprüfung, was monatliche Einsparungen von etwa CHF 4.500 für die Stadt Rapperswil-Jona bedeutet. Diese Ressourcen können sinnvoller eingesetzt werden, während die Wasserstands Kontrolle effizienter abläuft.

Effektive Füllstandsmessung im Überlaufbecken des Schulhauses West

 

Das Projekt:

Im Kindergarten-Gebäude befindet sich ein Überlaufbecken neben der Stromverteilung, das aus Sicherheitsgründen mit einem Schwimmerschalter und einem Übermittlungsmodul ausgestattet wurde.

 

 

Was es bringt:

Die Vermeidung von Wassereintritt in die Stromverteilung bei einem Überlauf des Beckens ist entscheidend, um potenzielle Personenschäden zu verhindern. Ein einfacher Sensor erkennt den kritischen Füllstand und benachrichtigt die zuständige Person per SMS. In der ax-track APP kann die Füllstandsanzeige immer kontrolliert werden.

 

Kontakt

Bereit für die Zukunft? Entdecke jetzt die Vorteile unserer Smart City Konzepte und gestalte eine effizientere und nachhaltigere Stadtentwicklung. Erfahre jetzt mehr!